Persönlich

Elisabeth Dorizzi Gruppensupervision

Elisabeth Dorizzi-Weibel

  • Supervisorin bso
  • Schulleiterin
  • Schulische Heilpädagogin
  • Lerntherapeutin
  • Gestalt- und Bewegungstherapeutin
  • Langjährige Übungserfahrung mit Kikobe - Aikido
    bei Arno Dorizzi
  • geboren 1957, Mutter und Grossmutter
  • verheiratet mit Arno Dorizzi seit 1988

Einzelsupervision / Coaching

Einzelsupervision Coaching

Einzelsupervision und Coaching sind hilfreiche, wirkungsvolle Gefässe für das eigene Lernen und die individuelle Entwicklung.

Sie möchten anspruchsvolle Situationen aus ihrem Berufsalltag reflektieren, suchen neue Zugänge im Umgang mit Konflikten oder wollen persönliche Themen angehen.

mehr …

Auf dem Hintergrund meiner breiten Berufserfahrung freue ich mich, Sie auf Ihrem beruflichen und persönlichen Weg ein Stück weit zu begleiten.

Mein Supervisions- und Coachingangebot richtet sich an Fachpersonen, die im Schul-, Sozial- oder Gesundheitsbereich tätig sind.

Ergänzend zum Gespräch und der inhaltlichen Auseinandersetzung setze ich je nach Thematik und Bedürfnis auch meine Ressourcen als Gestalt- und Bewegungstherapeutin ein. Das können verschiedene Achtsamkeits-, Entspannungs- und Körperwahrnehmungsübungen sein. Ich wende aber auch Erfahrungsangebote wie Perspektivenwechsel, das Stellen von Situationen oder Rollenspiele an.

Team- und Gruppensupervision

Team- und Gruppensupervision

In der Teamsupervision haben Sie die Möglichkeit, den Teamprozess zu reflektieren und zu entwickeln. Sie wollen die Zusammenarbeit optimieren, die Kommunikation verbessern, an einer gemeinsamen pädagogischen Haltung arbeiten, hilfreiche Strukturen schaffen oder Konflikte klären.

Sie besprechen in der Gruppensupervision herausfordernde Themen aus dem Berufsalltag. Im gemeinsamen Austausch profitieren Sie vom Erfahrungsschatz der Kolleginnen und Kollegen und finden Zugang zur kollektiven Kraft.

Ich schaffe den Rahmen und unterstütze Sie in der fachlichen Auseinandersetzung.

mehr …

Im gemeinsamen Austausch profitieren Sie vom Erfahrungsschatz der Kolleginnen- und Kollegen und finden Zugang zur kollektiven Kraft.

Konflikte und Krisen fordern uns im Arbeitsalltag immer wieder heraus. Es braucht oft Mut, sich der Auseinandersetzung zu stellen. Ich unterstütze sie einfühlsam in der Konfliktbearbeitung und begleite Sie achtsam in der Krisenbewältigung.

Interessen und Themenschwerpunkte

Ich habe mich in den vergangenen Berufsjahren mit vielen Themen der Pädagogik, Heil- und Sonderpädagogik, aber auch der Führung beschäftigt. Einige Schwerpunkte möchte ich speziell erwähnen:

Stärke statt Macht

In der jahrelangen Arbeit in der Förderung von anspruchsvollen, oft traumatisierten Kindern und Jugendlichen war mir neben fachlicher Zuordnung der Störungsbilder und unterstützenden Interventionen, der Beziehungs- und Kontaktgestaltungsansatz von Haim Omer eine wichtige Orientierungshilfe.

Altersdurchmischtes Lernen und Partizipation

Im Aufbau der Primarschule Seegarten habe ich mich intensiv mit Fragen zum altersdurchmischten Unterricht und der Wechselwirkung von Individualisierung und Gemeinschaftsbildung auseinandergesetzt. Was ist haltgebend und was bewirkt beim Kind das Gefühl von Sicherheit? Wie wird ein Kind gemeinschaftsfähig? Wie funktioniert das Miteinander, Nebeneinander und Voneinander? Wie kann ich die Partizipation als Grundlage des Demokratieverständnisses in der Schule umsetzen? Welche Rolle spielt das Team in diesem Prozess?

Die Begegnungen mit Heidi Gehrig, Dozentin PHSG, gaben mir in diesen Fragen wertvolle Antworten.

Fachbücher von Heidi Gehrig: «Altersdurchmischtes Lernen AdL» und «Individualisierende Gemeinschaftsschule»

Entwicklungslandkarte

Menno Huber, Organisationsberater und Autor des Buches «Schulen agil gestalten, entwickeln und führen» begleitete den Schulentwicklungsprozess der Schule Seegarten. Gemeinsam gestalteten wir u.a. die Entwicklungslandkarte Seegarten. Dieses prozessorientierte Arbeitsinstrument begeistert und überzeugt mich sehr.

Grenzen

Seit Jahren beschäftige ich mich mit dem Thema «Grenzen wahrnehmen, setzen und schützen.» Einfache Körperübungen aus dem Kikobe – Aikido sind mir hilfreiche Werkzeuge, die mir differenziertere Achtsamkeit und Bewusstheit in der Alltagsgestaltung ermöglichen.

Führungscoaching

Führungscoaching Elisabeth Dorizzi

Ich biete Ihnen einen offenen, geschützten Raum, um sowohl fachlich-methodische Themen als auch persönliche Betroffenheit und Verunsicherung im Führen von Berufskolleginnen und -kollegen zu reflektieren. Gemeinsam können wir Lösungsansätze und methodische Interaktionen besprechen. Als langjährige Schulleiterin kann ich Sie auf der Basis meiner Erfahrung kreativ unterstützen.

Ausbildung

Ausbildung Elisabeth Dorizzi
  • Primarlehrerin
  • Dipl. Lerntherapeutin ILT/SVLT
  • Dipl. Supervisorin aeb / bso
  • Gestalt- und Bewegungstherapeutin FPI / Düsseldorf
  • Schulische Heilpädagogin AR und SG
  • Schulleiterin TG

Berufserfahrung

Einzelsupervision Coaching Elisabeth Dorizzi
  • Seit 2016 Schulleiterin im Schulhaus Seegarten in Arbon (Aufbau der Primarschule mit altersdurchmischtem Unterrichtsmodell und einem Schwerpunkt zum Thema Entwicklung zur Gemeinschaftsschule)
  • 2013 - 2016 Schulleiterin im Sonderschulheim «Kinderdörfli» in Lütisburg SG (Für Schülerinnen und Schüler der Primar- und Oberstufe. Intensive Zusammenarbeit zwischen Sozialpädagogik und Schule)
  • 2008 - 2013 Stellenleitung der Time-out Kleinklasse KAJAK in St. Gallen (Angebot der Oberstufe für verhaltensauffällige Schüler- und Schülerinnen mit dem Modell "Schulunterricht und Praktika in der Arbeitswelt".)
  • Seit 1999 Supervisorin / Lerntherapeutin in eigener Praxis
  • mehr ...
  • Schulische Heilpädagogin in Heiden AR / St. Gallen und Waldstatt AR
  • Primarlehrerin mit Unterrichtstätigkeit auf allen Primarstufen
  • Sozialtherapeutin in der stationären Drogentherapie «Kohli», Bühler AR
  • Kursangebote in Bereich Körper- und Bewegungstherapie

Mitteilung an Elisabeth Dorizzi senden ...